Benefiz-Langlauf der „Eine Welt“ Gemeinschaft Thalgau, 2022

Gelebte Solidarität kennt keine Grenzen

Es ist eine schon Jahrzehnte lange Tradition, dass sich viele Langlauf-Begeisterte im Februar auf die Wasenmoos-Loipe begeben, um die schöne Winterlandschaft zu genießen und ihre körperliche Fitness auszuloten; aber auch um die „Eine Welt Gruppe Thalgau“ durch die gesponserten Kilometer bei ihren Projekten zu unterstützen.

 

Durch die Covid-19 Situation war es auch heuer leider nicht möglich, sich als Gemeinschaft an einem Sonntag zu treffen, gemeinsam zu feiern und sich bei Start und Ziel bei Kaffee und Kuchen auszutauschen. Im Februar beteiligten sich bei meist guten Schneebedingungen viele Langläuferinnen und Langläufer aus Thalgau und der näheren und weiteren Umgebung und „erliefen“ viele hundert gesponserte Loipen-Kilometer. Es war dies aber auch ein „Event“, dass, man könnte fast sagen, auf ein globales Echo stieß. An dem diesjährigen Benefiz-Langlauf beteiligte sich unter anderem eine Langläuferin aus der Schweiz, die ihre Teilnahme an dem berühmten Wasalauf in Schweden in den Dienst der „Eine Welt“ Gemeinschaft von Thalgau stellte. Berichte und Fotos von Teilnehmerinnen und Teilnehmern erreichten uns auch aus der Schweiz und aus Ontario und British Columbia in Kanada. Dies bekräftigt das gelebte Grundprinzip der „Eine Welt-Gruppe Thalgau“: lokale Initiative – globale Solidarität und Unterstützung für benachteiligte Gemeinschaften.

 

Die Pandemie hat viele von uns mehr oder weniger getroffen und beeinträchtigt, und die kriegerischen Ereignisse in der Ukraine, in unserer unmittelbaren Nachbarschaft, versetzt uns in Angst und Unsicherheit. Beide Krisen haben aber auch bewiesen, dass die Sorgen und die Not der Menschen durch eine beispielhafte Anteilnahme, Solidarität und Hilfsbereitschaft zumindest etwas gemildert werden können. Die Projekte der „Eine Welt Gruppe Thalgau“ in Lateinamerika und Asien sollen auch ebenso dazu beitragen, die Lebensverhältnisse der Menschen zu verbessern und ihre „Normalität“ der Armut und Marginalisierung in eine „Normalität“ von Würde und verbesserter Lebensqualität zu führen.

 

Wir freuen uns sehr über das Ergebnis des diesjährigen Benefizlanglaufs in Höhe von etwas mehr als € 2.100,-. Ebenso gratulieren wir recht herzlich den Gewinner*innen der diesjährigen Verlosung der Sachpreise, die bereits übergeben wurden.

 

Allen engagierten Langläuferinnen und Langläufern, den Sponsoren und anderen Unterstützerinnen und Unterstützern gebührt unser aufrichtiger Dank. Es soll für uns ein Ansporn sein, weiter ein „offenes Ohr“ für die Anliegen von benachteiligten Gemeinschaften zu haben.

 

Thalgau, im März 2022
Christel Stadel

 

 

 

 

 

 

Eine Welt Gruppe Thalgau